• Drucken
  • a a a

Wirtschaftssektoren

Von der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung der Stadt konnten nebst dem Banken- und Treuhandsektor auch andere Bereiche profitieren.

Dank der zentralen Lage an der Nordsüdachse - eine Art Brücke zwischen Mailand und Zürich - konnte in Lugano ein lebhafter Wirtschaftssektor entstehen.

Daraus ergab sich die Entwicklung einer starken Industriebranche, die sich durch hochentwickelte Technologien auszeichnet und in den Bereichen Metall und Maschinenbau, Elektronik, Chemie, Pharmazeutik und Nahrungsmittelproduktion erfolgreich tätig ist.

Lugano erlebt zur Zeit auch eine grundsätzliche städtebauliche Veränderung. Der Ausbau der Verkehrswege, die Planung neuer Stadtviertel und die Realisierung bedeutender Bauprojekte sind Faktoren, die diesen Wirtschaftsbereich zweifellos positiv beeinflussen.

Infolge der Gründung der Universität der italienischen Schweiz im Jahr 1996 haben sich in Lugano zahlreiche fachspezifische Forschungsinstitute niedergelassen, darunter auch das neue Schweizer Hochleistungsrechenzentrum.

Dadurch konnte Lugano in der Wissens- und Forschungsgesellschaft einen wichtigen Platz einnehmen.

Nicht zuletzt haben wir die Sektoren Tourismus und Kongresse, die nach wie vor zwei Eckpfeiler der Wirtschaft Luganos darstellen.

Letzte Änderung 01 September 2016