• Drucken
  • a a a

Grossprojekte

Lugano befindet sich in einer äusserst dynamischen Phase. Die Einwohnerzahl konnte erheblich erhöht werden (auf über 67‘000) und die städtische Gesamtfläche ist um einiges grösser geworden (72 km2).

Zur Zeit sind diverse Projekte in Arbeit, die die Grundlage für die weitere Entwicklung bilden.

Dabei handelt es sich um architektonische, urbanistische und verkehrspolitische Projekte, die in den kommenden Jahren das Gesicht und den Charakter der Stadt verändern werden.

Diese Grossprojekte dienen auch dem wirtschaftlichen Aufschwung.

Gemeint sind folgende Projekte:

  • das Projekt AlpTransit, das in den kommenden Jahren den Norden Europas Südeuropa erheblich näher bringen wird
  • der neue SBB-Bahnhof, der dem Stadtteil Besso besonderes Prestige verleihen wird
  • das neue Kunst- und Kulturzentrum LAC (Lugano Arte e Cultura)
  • die städtebauliche Aufwertung der Zone Pian Scairolo
  • die Schaffung des neuen Stadtteils Cornaredo
  • der Bau eines neuen Messezentrums in der Zone Campo Marzio nord
  • die Erweiterung des Universitätsgeländes
  • der Verkehrsplan der Region Lugano (il Piano dei Trasporti del Luganese PTL)
  • der Flughafen Agno

Jedes dieser Projekte geht den Bau der Zukunft auf andere Art an und zusammen geben sie das Bild einer Stadt wieder, die nach homogenen, über das ganze Stadtgebiet verteilten spezifischen Zonen aufgeliedert ist, die alle miteinander verbunden sind und doch ihr persönliches Zentrum mit eigenen Stärken bewahren.

Diesen grossen Bauwerken liegt ein Prinzip zugrunde, wonach man sich immer mehr von der Vorstellung der Stadt, die sich rund um den Stadtkern gruppiert entfernt und sich dafür der Idee einer Stadt nähert, deren Entwicklung aus der Synthese organisierter Zentren entsteht, die alle Ressourcen des gesamten Gebiets voll ausschöpfen.

Letzte Änderung 30 März 2015