• Drucken
  • a a a

Aufenthaltsbewilligung

Für Bürger aus EU- und EFTA-Staaten
 
Da die Schweiz ein Personenfreizügigkeitsabkommen mit der Europäischen Union abgeschlossen hat, stehen einem Zuzug keine besonderen Hindernisse im Weg. So kann man während 3 Monaten ohne Bewilligung hier wohnen.

Nach Ablauf dieser Frist oder wenn man in der Zwischenzeit Arbeit gefunden hat, muss man sich eine Aufenthaltsbewilligung beschaffen.

Alle Informationen zur Aufenthaltsbewilligung und zur Personenfreizügigkeit finden Sie hier: www.ti.ch/stranieri


Für Bürger, die keinem EU- oder EFTA-Land angehören (Drittstaaten)
Die neuen Ausweise für Ausländer aus Drittstaaten, die eine L-Bewilligung für die Dauer von mehr als 4 Monaten, eine B- oder C-Bewilligung beantragen möchten, müssen biometrische Daten, eine Fotografie des Gesichts und Fingerabdrücke enthalten. Nicht biometrische gültige Ausländerausweise, die nicht verändert werden müssen, werden nicht ersetzt.

Um einen neuen biometrischen Ausweis zu erhalten, muss man wie folgt vorgehen:

  • Melden Sie sich beim zuständigen regionalen Ausländeramt Ihres Wohnorts mit den nötigen Unterlagen für die Gesuchseingabe, dem gültigen Pass, einem Passfoto und dem derzeitigen Ausländerausweis.
     
  • Warten Sie auf den Bescheid der Migrationsbehörden und befolgen Sie die darin enthaltenen Angaben.
Letzte Änderung 30 März 2015