• Drucken
  • a a a

SUPSI

Seit 1998 bilden die Fachhochschulen in der Schweiz, neben den technischen Hochschulen und den Universitäten, die zweite Säule der höheren Ausbildung. Die Qualität der beruflichen Grundausbildung, die Synergien mit lokalen Betrieben und die Anwendung der didaktischen Regel "learning by doing" öffnen den SUPSI-Abgängern interessante Berufsmöglichkeiten.

Die SUPSI gehört zu den neun vom Bund anerkannten Fachhochschulen und verfolgt bei der Ausführung ihres Mandats das Ziel, mit dem Angebot an fachlich hochqualitativen Ausbildungswegen das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Wachstum der Region zu festigen.

Die vier Tätigkeitsbereiche sind:

  • Grundausbildung. Während diesem Lehrgang erlangen die Studenten die vom Bund anerkannten und dem europäischen Universitätssystem entsprechenden Abschlüsse: Bachelor (dreijähriges Studium) und Master (zwei weiteren Studienjahren)
     
  • Weiterbildung. Angebot an verschiedenen Kursen zur beruflichen Fortbildung und Spezialisierung
     
  • Angewandte Forschung. Entwicklung und Technologietransfer, insbesondere zu Gunsten von kleineren und mittleren Unternehmen
     
  • Beratungsdienste. Beratung und Unterstützung von lokalen Unternehmen.
Letzte Änderung 01 September 2016

Google Maps